Heilrezepte

(lat. Pulmonaria officinalis L.)

Bei den Ärzten der Antike wird das Lungenkraut noch nicht erwähnt. Doch bereits Paracelsus hat das Lungenkraut (Pulmonaria officinalis) bei verschiedenen Lungenerkrankungen eingesetzt. „Durch liquorem pulmonariae wird Asthma geheilt“ (II, 637), schreibt Paracelsus. In der Volksheilkunde wird das Lungenkraut bei Husten mit wenig oder viel Schleimauswurf, Lungenentzündung, chronischer Bronchitis, bei Heiserkeit und Halsentzündung verwendet. Oft wird das Kraut zusammen mit Spitzwegerich und Zinnkraut verabreicht.

Es wird geglaubt, dass die weißen Flecken auf den Blättern des Lungenkrautes daher rühren, dass die Milch der Gottesmutter auf die Pflanze tropfte. Nach der Signaturenlehre von Paracelsus könnte man in den weißgefleckten Blättern eine Ähnlichkeit mit den Lungenflügeln erkennen, was nach Paracelsus einen Hinweis auf die Verwendung bei Lungenproblemen gibt.

Die heilkräftigsten Pflanzenteile sind die Blätter. Sie enthalten am meisten Kieselsäure, sowie Schleimstoffe, Gerbstoffe, Mineralstoffe (Kalium und Kalziumsalze) und geringe Mengen Saponin. Diese Wirkstoffe sorgen für ein schleimgebendes, auswurfförderndes, entzündungshemmendes und zusammenziehendes Resultat. Das Lungenkraut wird nicht nur bei Lungenleiden eingesetzt, sondern auch bei Durchfall und Hämorrhoiden, aufgrund des hohen Gerbstoffgehaltes.

Kräutertee bei Lungen- und Bronchialleiden:

200 g getrocknetes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis L.)
200 g Spitzwegerichblätter (Plantago lanceolata L.)
100 g Brennesselblätter (Urtica dioica L.)
100 g Zinnkraut (Equisetum arvense L.)

Von dieser Mischung nehme man 1 gehäuften Teelöffel voll für 1 Tasse, bereite sogleich am Morgen die Menge von 3 Tassen im Aufguss und füge nach dem Abseihen und Erkalten auf Trinkwärme den 3 Tassen 3 Teelöffel Honig bei. Diesen Heiltrank trinke man untertags schluckweise. (Willfort, S. 343)

Remedies-Lungworth2

Literatur

Paracelsus: Sämtliche Werke (Complete Works), Anger: Verlag Eick; 1993, vol. II
– Willfort, Richard: Gesundheit durch Heilkräuter (Health through medicinal herbs), Rudolf Trauner Verlag, Linz; 23 Edition 1986