Okkultes Heilen

Okkultes Heilen umfasst einen weiteren Bereich als man sich im Allgemeinen vorstellt. Er ist nicht auf einen Heiler und seinen Patienten begrenzt. Auf indirekte Weise kann Heilung in größerem Umfang bewirkt werden, so dass sie einer Gemeinschaft als Ganzes zugutekommt. Ein wahrer Heiler bemüht sich, eine gesündere Atmosphäre um eine Gesellschaft aufzubauen. Er darf in seinem Denken nicht eng sein und nur die Kranken heilen, die zu ihm kommen.

Die Würde des Menschen liegt in seinem Mitgefühl, aber nicht in seiner Autorität, seinen Besitztümern oder seinem Einfluss auf die Mitmenschen. Wo Grausamkeiten begangen werden, da gibt es keine Würde. Brutalität und Folter sind bestialisch und Dimensionen äußerster Ignoranz. Ein Heiler sollte dafür arbeiten, dies zu beenden.

Brutalität gibt es in Gedanken, Worten und Taten. Gedankliche Brutalität verunreinigt die Umgebung, sprachliche Brutalität verunreinigt tiefergehend und brutale Handlungen zerstören das Netz der Harmonie und ebnen den Weg für verschiedene Leiden durch geheimnisvolle Krankheiten.

Die Menschen verhalten sich nicht nur untereinander grausam, sondern sie sind auch brutal gegenüber Tieren, Pflanzen und der Natur im Allgemeinen. Man sollte bedenken, dass das Karma, das aus Grausamkeit und Misshandlung oder Folter entsteht, sehr schwer ist. Jene Gesellschaften, die tiefes Leid erleben, sind auch die Gesellschaften, die qualvolles Karma entwickelt haben. Da die Zeit sich kreisförmig bewegt, besucht uns die Vergangenheit erneut als unsere Zukunft. Die Qualität unserer Vergangenheit präsentiert sich als unsere Gegenwart und von der Qualität ihrer gegenwärtigen Taten wird die Zukunft einer Gemeinschaft bestimmt. Solange Gesellschaften, Regionen oder Nationen in einer Machtposition sind, peinigen oder beuten sie die Schwächeren aus. Doch die Peiniger werden auf andere Weise und durch andere Mittel gepeinigt. Ängste, Eifersüchteleien und Misstrauen, wie sie in reichen Gesellschaften vorkommen, verursachen ihre eigenen Krankheiten, die den Armen fremd sind. Dazu gehören z.B. die extrem hohe Anzahl übergewichtiger Körper in reichen Gesellschaften, die ansteigende Zahl von Verdauungsstörungen und Verstopfungen sowie Nervenzusammenbrüche und Depressionen, um nur einige zu nennen.

Dem barbarischen Bewusstsein sollten die Konsequenzen von Folter und Brutalität deutlich gemacht werden. Eine solche Bemühung ist eine tiefgehende und nachhaltige okkulte Heilung. Sie ist okkult, weil sie nicht unmittelbar und sofort erkannt werden kann.

Ein erfahrener Heiler sollte seine Patienten als Erstes in Bezug auf ihre Gefühle befragen und herausfinden, von welcher Art und Qualität ihre Gefühle sind. Unerwünschte Gefühle wahrzunehmen, sie durch richtige Ausrichtung zu überwinden, ist wichtiger als ein Medikament. Da jeder Patient auch ein Bewohner dieser Erde ist, erfährt er auf die eine oder andere Art Verunsicherung. Das Leben auf diesem Planeten ist vor Brutalität und Grausamkeit nicht sehr sicher. Infolgedessen bleibt es im Allgemeinen unerkannt, dass es in jedem Menschen eine eingewurzelte Angst gibt. Auch die Ursache der Angst ist vielen nicht bekannt. Auf klägliche Weise haben sich die Menschen mit dem Gedanken arrangiert, dass Angst normal ist. Ist das nicht ein Paradox? Wenn Angst normal ist, dann wird auch Krankheit etwas Normales. Angst öffnet die Türen für verschiedene Krankheiten. Statt sich mit ganzer Kraft um die Krankheiten zu kümmern, sollte ein okkulter Heiler versuchen, die Angst zu beseitigen. Mit der Beseitigung der Angst verschwinden viele Krankheiten.

Angst ist eines von vielen negativen Gefühlen, die die Menschen mit sich herumtragen. Es gibt noch weitere negative Gefühle wie Stolz, Vorurteil, Misstrauen, Eifersucht, Sorge, Gereiztheit usw. Dies sind die wahren, verborgenen Krankheiten in den Patienten, die ein Heiler durch Nachfragen im Hinblick auf die Gefühle der Patienten wahrnehmen sollte. Wenn solche negativen Gefühle angesprochen und beseitigt werden, verschwinden die kompliziertesten Krankheiten. Ein Meister der Weisheit sagt: „Wenn die Gefühle einer Nation in richtiger Weise angesprochen werden, kann dies die kompliziertesten Probleme eines Landes lösen.“ Dies ist eine umfassende Aussage. Sie kann auf einen Patienten, eine Gruppe von Patienten in einer Gesellschaft oder auf eine Gesellschaft als solche angewendet werden.

Es gibt viele Verbände zum Schutz der Tiere. Alle zusammengenommen haben auf unserer Erde jedoch nur verschwindende Bedeutung, wenn man sie mit den Dimensionen zum Schutz der Tiere vergleicht, die von Buddha gezeigt und gelehrt wurden. Buddha spricht davon, dass man anderen Wesen weder Schaden noch Leid zuzufügen dürfe. Dies ist die grundlegende Qualität des Menschen, die wiederhergestellt werden sollte, um die Würde des Menschen zu bewahren. Ein okkulter Heiler sollte sich dieses nicht-schadende Verhalten zu eigen machen, durch sein Leben veranschaulichen und die Mitmenschen inspirieren. Dies ist keine durchschnittliche Heilung.

Mögen Menschen und Tiere auf dem Planeten von Brutalität und Folter befreit werden.